Beitrag veröffentlicht:

Kreatives Basteln für Kinder und öffentliche Führung

Kreatives Basteln für Kinder im Musuem

Das Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung "Adventskalender aus 100 Jahren" wird mit einem Bastelnachmittag für Kinder fortgesetzt.

 

 

Am Samstag, 13. Dezember ab 14 Uhr wird Hannelore Schneider das Thema Engel mit Kindern kreativ gestalten und vielleicht entsteht noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.

Die Engel können auch als Weihnachtsbaumschmuck verwendet werden. Material, Werkzeuge, verschiedene Bastelpapiere, Perlen und Glitzer sind vorhanden. Alle interessierten Kinder sind ohne Anmeldung herzlich eingeladen.

Öffentliche Führung durch die Ausstellung

Passend zum dritten Advent, am Sonntag, 14. Dezember lädt das Museum zu einer öffentlichen Führung durch die laufende Ausstellung "Adventskalender aus 100 Jahren" ein.

Wie ist der Brauch des Adventskalenders überhaupt entstanden? Wann wurde der erste Türchenkalender verkauft? Gibt es auch in anderen Ländern diesen Brauch?

Die Geschichte des Adventskalenders setzt mit einer Zeitungsbeilage aus dem Jahr 1904 ein, die im Original in der Ausstellung zu sehen ist.

Viele weihnachtliche Motive finden sich anschließend auf den Kalendern wieder, die sich auch dreidimensional zu Adventshäusern entwickeln.

In den 1950er Jahren wurden die Kalender zunehmend mit Glitzer geschmückt. In der DDR entstand eine ganz eigene Art der Gestaltung mit teilweise technischen Motiven. Die Führung geht durch die Geschichte der Adventsbräuche und entlang der 200 ausgestellten Adventskalender aus der Sammlung des Museums Europäischer Kulturen, die viele Kindheitserinnerungen wachrufen.

Interessierte finden sich zu Beginn der Führung um 14.30 Uhr in der Südwestfälischen Galerie im Museum ein.

Zurück